Inklusionspreis-Gala mit „Ich bin O.K.“

Maria Dinold, Hana Zanin Pauknerová, Emil Kaschka, Dr. Katalin Zanin, Univ.Prof. Dr. Germain Weber (Präsident Lebenshilfe), Raphael Kadrnoska und Attila Zanin bei der Inklusionspreis-Gala im Studio 44.
Ich bin O.K.

Am 19. November 2019 wurden die Österreichischen Inklusionspreise im Studio 44 in Kooperation mit den Österreichischen Lotterien vergeben. Die Lebenshilfe Österreich zeichnet damit inklusive Projekte aus, die Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft fördern.

„Ich bin O.K.“ war mit einem besonderen Auftritt dabei: Raphael Kadrnoska improvisierte zu einer Performance des Poetry Slam-Künstlers Emil Kaschka.

Eine Gebärdendolmetscherin, Raphael Kadrnoska und Emil Kaschka auf der Bühne des Studio 44.
Eine Gebärdendolmetscherin, Raphael Kadrnoska und Emil Kaschka.
Eine Gebärdendolmetscherin, Raphael Kadrnoska und Emil Kaschka auf der Bühne des Studio 44.
Eine Gebärdendolmetscherin, Raphael Kadrnoska und Emil Kaschka auf der Bühne des Studio 44.
Attila Zanin, Raphael Kadrnoska, Bettina Glatz-Kremsner und andere auf der Bühne des Studio 44.
Attila Zanin, Raphael Kadrnoska, Bettina Glatz-Kremsner (Generaldirektorin der Casinos AUSTRITT; MIT BLUMEN) und andere.